Allgemeine Informationen

Inhaltsübersicht

Das Netzwerk der Österreichischen Auslandsschulen
Schultyp und Ausbildung
Unterrichtssprachen
Abschlüsse
Perspektiven
Finanzierung der Schule
Ambiente

Das Netzwerk der Österreichischen Auslandsschulen

Die Österreichische Schule in Shkodra ist eine der acht österreichischen Auslandsschulen des Bundeministeriums für Bildung und Frauen.

Die Österreichischen Schulen im Ausland sind Schulen der Begegnung von Bildungswesen, Kulturen, Sprachen, und Menschen.

Sie sind offen für Kinder der Gastländer, ÖsterreicherInnen und andere. Sie stellen eine untrennbare Verbindung wesentlicher Elemente des österreichischen Schulwesens mit dem Schulwesen des Gastlandes dar.

Mehr dazu unter www.weltweitunterrichten.at

Zurück zur Inhaltsübersicht

Schultyp und Ausbildung

Die Österreichische Schule in Shkodra ist eine höhere technische Schule für Informationstechnologie nach österreichischem Lehrplan. Allgemeinbildung und Berufsbildung, beide auf hohem Niveau, werden gleichzeitig vermittelt. Die fachpraktische Ausbildung hat einen hohen Stellenwert. Details dazu siehe unter „Ausbildung“!

Zurück zur Inhaltsübersicht

Unterrichtsprachen

Die Unterrichtssprachen sind Deutsch, Albanisch und Englisch. Ein hoher Prozentsatz der Fächer wird in Deutsch von österreichischen Lehrkräften unterrichtet. Bei einem Einstieg in die Schule in der 8. Schulstufe sind Deutschkenntnisse keine Voraussetzung. Siehe dazu auch unter „Anmeldung“ und „Ausbildung“

Zurück zur Inhaltsübersicht

Abschlüsse

Die Schule endet mit der albanischen Matura und einem österreichischen Abschluss, der der österreichischen Reife- und Diplomprüfung (österreichischen Matura) gleichgestellt ist.

Der Abschluss liegt auf Niveau 5 nach dem Klassifikationssystem ISCED der UNESCO, dies ist der erste Level der tertiären Ausbildung.

Gleichzeitig schließen die Schüler/innen eine Berufsausbildung ab, die sie in Österreich wie in anderen EU-Ländern berechtigt, diesen Beruf auszuüben.

Zurück zur Inhaltsübersicht

Perspektiven

Die Abschlüsse der Schule berechtigen zum Studium in Albanien, Österreich und der Europäischen Union.

Aufgrund des hohen Ausbildungsniveaus (ISCED-Level 5) rechnen Fachhochulen und Universitäten auch Module an, wodurch sich die Studienzeit um 1 bis 2 Semester verkürzt werden kann.

Gute Berufsaussichten.

Ausgezeichnete Deutschkenntnisse.

Zurück zur Inhaltsübersicht

Finanzierung der Schule

Der Schulträger, die Österreichische Schulstiftung, ist eine Non-Profit-Organisation. Die Schule finanziert sich aus dem Schulgeld und Geld von Sponsoren, die österreichischen Lehrkräfte werden vom österreichischen Bildungsministerium bezahlt. Siehe auch unter „Anmeldung“.

Zurück zur Inhaltsübersicht

Ambiente

Das Schulgebäude wurde 2008 neu erbaut und verfügt über ein geothermisches Heiz- und Kühlsystem.

Aufgrund des technischen Ausbildungsschwerpunktes verfügt die Schule neben den üblichen Fachräumen über viele Labors und Werkstätten.

Zurück zur Inhaltsübersicht

© 2016 Österreichische Schule Shkodra “Peter Mahringer”