Organisation

Von ihrer pädagogischen und organisatorischen Gestaltung her ist die österreichische Schule eine fünfjährige Höhere technische Schule für Informationstechnologie. Vorangestellt ist ihr ein Vorbereitungsjahr, das zugleich das letzte Jahr der albanischen Pflichtschule ist.

Diese Kombination bietet den Schülern nach erfolgreichem Abschluss des Vorbereitungsjahres die freie Wahl zwischen der Ausbildung an der österreichischen HTL oder jeder anderen albanischen Oberstufenform.

Entscheiden sich die Schüler für die österreichische Schule, erhalten sie eine anerkannte Berufsausbildung im Bereich Informationstechnologie. Nach erfolgreicher Matura haben sie Zugang zu Fachhochschulen und Universitäten in Albanien und Österreich.Die rechtlichen Voraussetzungen legen die beiden Bildungsministerien auf Basis des gemeinsamen Kulturabkommens und der jeweilig gültigen nationalen Bestimmungen fest.

Schulträger ist die Österreichische Schulstiftung in Tirana (Fondacioni Shkollor Austriake). Sie ist eine private Stiftung und hat sowohl albanische, als auch österreichische Mitglieder. Die Schulleitung besteht aus dem österreichischen Direktor und einem albanischen Vizedirektor.

Der Unterricht wird von albanischen und österreichischen Lehrern erteilt. Unterrichtssprachen sind Deutsch, aber natürlich auch Albanisch. Eine weitere Fremdsprache, die auch einen Schwerpunkt der Schule bildet, ist Englisch.

© 2016 Österreichische Schule Shkodra “Peter Mahringer”